News

Original-Research: CYAN AG (von GBC AG)

29.11.2018
Pressemitteilung: Original-Research: CYAN AG (von GBC AG)


Original-Research: CYAN AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu CYAN AG

Unternehmen: CYAN AG
ISIN: DE000A2E4SV8

Anlass der Studie: Research Update
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 49,50 EUR
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Marcel Goldmann, Cosmin Filker

Wachstumsmarkt Cyber-Security bietet enormes Potenzial; Experten erwarten zweistellige Wachstumsraten; CYAN hat sich mit der I-New-Übernahme zum Systemanbieter für Mobilfunkunter-nehmen entwickelt und seine Kundenbasis deutlich ausgeweitet; Infolge der I-New Übernahme stößt CYAN sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig in neue Dimensionen vor und erhöht zudem seine regionale Präsenz und Leistungsfähigkeit
 
Die CYAN AG ist ein führender, weltweiter Anbieter von White-Label IT- Sicherheitslösungen mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Bereich der IT- Sicherheit. Die Kerngeschäftsbereiche der Gesellschaft sind mobile Sicherheitslösungen für Endkunden von Mobil- und Festnetzinternetanbietern (MNO, ISP), virtuellen Mobilfunkanbietern (MVNO), Unternehmen der Finanz- und Versicherungsindustrie sowie staatliche Institutionen.  
Durch die im Juli 2018 vollzogene Übernahme der I-New entwickelt sich die CYAN AG zum weltweit agierenden Systemanbieter für MVNOs und kann seinen Kundenstamm sowie seine regionale Präsenz deutlich ausweiten. Aktuell verfügt das Unternehmen über mehr als 40 Großkunden im Bereich MVNO, welche wiederum rund 5,5 Mio. Kunden betreuen. Die IT-Lösungen der CYAN AG können problemlos in die vorhandene IT-Infrastruktur der Kunden integriert und durch ein Umsatzbeteiligungsmodell vermarktet werden und ermöglichen den Kunden signifikante Zusatzerträge zu generieren.
 
Der Hauptfokus der CYAN-Gruppe liegt im Schutz des mobilen Datenverkehrs. Dies ist das Segment des globalen IT-Sicherheitsmarktes, welches sich durch besonders starkes Wachstum auszeichnet. Dies ist dadurch bedingt, dass die Anzahl der digitalen Endgeräte (Smartphones etc.) stetig steigt und Nutzer solcher Geräte diese zunehmend für wichtige und persönliche Angelegenheiten wie E-Mails, mobiles Online-Banking, Web-Shopping und Social-Media verwenden. Durch dieses Nutzerverhalten steigt jedoch auch parallel die Gefahr, von Cyber-Angriffen betroffen zu werden - so sind lt. Statistiken schon 12,0% der EU-Bürger Opfer von Cyber-Crime geworden. Vor diesem Hintergrund gehen wir ebenso davon aus, dass dieser Markt auch zukünftig deutliche Wachstumsraten verzeichnen wird.
 
Der entscheidende Wettbewerbsvorteil der CYAN-Sicherheitslösung ist, dass sie direkt im Datencenter des Kunden - sei es MNO, MVNO oder ein Finanzinstitut- implementiert wird. Damit sind für den Endkunden keine Downloads mehr notwendig, wie es typischerweise bei anderen Sicherheitsanbietern wie Norton oder F-Secure der Fall ist. Diese Sicherheitssoftware ist insbesondere für MNOs sehr attraktiv, weil White- Label-Produkte sehr skalierbar und überdies profitabler sind als Lösungen der Konkurrenz. Derzeit ist die CYAN AG lt. Unternehmensangabe weltweit der einzige Anbieter in dieser Nische (USP). Somit kann ein MNO oder MVNO mittels der CYAN-Lösungen signifikante Zusatzerträge erzielen.  
Für die Kundengruppe der Mobile Virtual Network Operators (MVNO) bietet die CYAN-Gruppe daneben auch eine Datenoptimierungslösung an, die eine signifikante Kostenersparnis ermöglicht und dies ohne große Investitionserfordernisse seitens der MVNO (keine OPEX/CAPEX). In der Spitze können lt. Unternehmensangaben dadurch 20,0% des angekauften Datenvolumens eingespart werden, wobei der Ertrag mit dem MVNO geteilt wird (Revenue-Sharing-Modell).
 
Für die dritte Kundengruppe Finanz- und Versicherungsgesellschaften hat die CYAN-Gruppe ebenfalls spezielle Sicherheitslösungen entwickelt, die direkt in die bestehende APP bspw. Bankkunden-App integriert werden kann (In-App- Lösung). Hierdurch kann das jeweilige Endgerät und das Internet-Surfen sicherer gemacht sowie die eigentliche Banktransaktion vor Gefahren aus dem Internet geschützt werden.
 
Die CYAN AG hat sich in der Vergangenheit sehr stark auf die Entwicklung seines umfassenden IT-Sicherheitsangebots konzentriert und konnte hierfür schon erste namhafte Großkunden, wie T-Mobile Austria und Polen im Rahmen eines exklusiven Gruppenvertrages mit der Deutschen Telekom (T-Mobile) gewinnen. Seit Q3/2017 werden auch das beschriebe MVNO- und das Bankenprodukt angeboten und vermarktet. Seither konnten in diesen Segmenten Aufträge mit der Sberbank (EU), der südafrikanischen MyBucks, Surf Telecom, Flash Mobile Telecom sowie der Klik Mobile abgeschlossen werden. Daneben haben seit dem Erwerb der I-New bereits rund 85,0% der I-New Kunden der Lösung von CYAN zur Optimierung des Datenvolumens vertraglich zugestimmt. Das Unternehmen rechnet damit, dass bis Ende Oktober bereits rund 50,0% dieser Kunden mit CYAN's Optimierungslösung live gegangen sind.  
Zudem verfügt die CYAN-Gruppe über eine stark gefüllte Projektpipeline an potenziellen neuen Kunden, die ein weiteres signifikantes Umsatzwachstum ermöglichen könnten. So befindet sich die Gesellschaft laut eigenen Aussagen mit über 100 potenziellen Kunden in Testphasen, Verhandlungen oder vertraglichen Gesprächen.
 
Im März dieses Jahres hat die CYAN AG seinen Börsengang erfolgreich vollzogen. Im Zuge dessen wurden 31,70 Mio. EUR an Investorengeldern (Bruttoemissionserlös) eingeworben. Der Großteil der zugeflossenen Mittel wurde für den vollständigen Erwerb der CYAN Security Group verwendet.  
Wir erwarten für die weitere Geschäftsentwicklung der CYAN-Gruppe auf Basis des innovativen Systemangebots, des bestehenden Kundenstamms, der neuen Kundenbeziehungen sowie der vielversprechenden Projektpipeline in den kommenden Jahren signifikante Zuwächse bei Umsatz und Gewinn. Hierbei sollte die CYAN AG insbesondere von der I-New-Übernahme profitieren können, welche signifikante Synergiepotenziale eröffnet. Diese sind vor allem eng verknüpft mit dem umfangreichen Kundenstamm der I-New (Cross-Selling). Die erwarteten jährlichen Synergieeffekte (umsatz- und kostenseitig) aus dieser Akquisition beziffert das Unternehmen auf 6,0 Mio. EUR.  
Für das laufende Geschäftsjahr 2018 erwarten wir konkret einen Umsatz von 13,45 Mio. EUR (inkl. I-New Einbezug seit Juli 2018) sowie ein Betriebsergebnis (EBITDA) von 4,50 Mio. EUR und damit ein deutliches profitables Wachstum im Vergleich zum Vorjahr (Umsatz bzw. EBITDA in 2017: 4,90 bzw. 2,56 Mio. EUR). Für das Folgejahr 2019 rechnen wir insbesondere aufgrund von erwarteten Umsatzsynergieeffekten infolge der I-New-Übernahme und neuen Kundenabschlüssen mit einer Fortsetzung des dynamischen Wachstumskurses und kalkulieren mit einem Umsatz von 35,10 Mio. EUR sowie einem erneuten EBITDA-Anstieg auf 20,15 Mio. EUR. Der massive Profitabilitätsanstieg sollte hierbei insbesondere durch erwartete Skaleneffekte sowie Synergieeffekte erzielt werden können. In den darauf folgenden Jahren sollte sich das Neukundenwachstum weiterhin sehr dynamisch entwickeln und in Verbindung mit noch stärker einsetzenden Skaleneffekten hierbei langfristig zweistellige EBITDA-Margen von über 70,0% ermöglichen.  
Auf dieser Grundlage haben wir die IT-Gesellschaft mithilfe unseres DCF- Modells bewertet und hierbei einen fairen Wert von 49,50 EUR (zuvor: 35,80 EUR) ermittelt. Die Kurszielerhöhung resultiert hierbei insbesondere aus der Berücksichtigung der Effekte der durchgeführten I-New-Übernahme sowie aus dem Roll-Over-Effekt (Kurszielhorizont von zuvor 2018er auf 2019er Basis). Vor dem Hintergrund des aktuellen Kursniveaus ergibt sich hieraus weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17321.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
[email protected]
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 29.11.18 (09:58 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 29.11.18 (10:30 Uhr)
-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

zurück